REGELN

EURASIA HF CHAMPIONSHIP 2021

CHOOSE YOUR LANGUAGE:  

1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN.
1.1 Die Organisatoren des Wettbewerbs sind:
- Server UA9QCQ.COM ( persönlich Oleg Vdovin, UA9QCQ);
- Russian Contest Club;
- Radio-Amateurportal QRZ.RU;
- Amateurfunkportal HAMLOG.RU

2. DATUM UND UHRZEIT.
2.1 Die Wettbewerbe finden am
6. Februar 2021 von 08.00 UTC bis 17.00 UTC auf allen HF-Bändern (160-10 Meter) gleichzeitig per Telegraph (CW) und Telefon (SSB) (ohne WARC Bänder) statt.
2.2 Die Testzeit für alle Teilnehmerkategorien - 6 Stunden.
Während der Zeit des Wettbewerbs sind Pausen von mindestens 1 Stunde zulässig.
2.3 Jeder Teilnehmer kann nach eigenem Ermessen 6 Stunden in einem Zeitraum von 9 Stunden, in
denen der Wettbewerb stattfindet, wählen.

3. AUSTAUSCH DER REFERENZNUMMERN.
3.1 Die Teilnehmer tauschen Referenznummern aus, die aus RS (T) und vollem QTH-Locator (QTH-
Locator) bestehen, zum Beispiel: 59 MO16TB

4. QSO PUNKTE.
4.1 Punkte für QSO werden basierend auf der Entfernung zwischen den Korrespondenten vergeben,
1 Punkt für jeden vollständigen Kilometer.
- Für QSOs auf 160 m über 500 km: Für jeweils 500 km werden zusätzliche 10% berechnet.
- Für QSO auf 80 m über 1000 km: Für jeweils 1000 km werden zusätzliche 10% berechnet.
- Bei einem QSO auf 10 m in einer Entfernung von 100 km bis 800 km werden die Punkte mit 10 multipliziert.
- Bei einem QSO auf 15 m in einer Entfernung von 100 km bis 800 km werden die Punkte mit 5 multipliziert.
Beispiel für die Wertung:
QSO zwischen RT8U und R7AT.
Die Entfernung zwischen den Korrespondenten beträgt 3435 km.
Für QSOs auf 10, 15, 20 und 40 m = 3435 Punkte;
Für ein QSO auf 80 m: 3435 x (1 + 0,3) = 4465 Punkte (d. h. + 30% für 3000 km = 3 x 1000 km);
Für ein QSO auf 160 m: 3435 x (1 + 0,6) = 5496 Punkte (d. h. + 60% für 3000 km = 6 x 500 km);
QSO zwischen RT8U und UC0A.
Die Entfernung zwischen den Korrespondenten beträgt 354 km.
Für QSOs für 20, 40, 80 und 160 m = 354 Punkte;
Für QSO auf 15 m: 354 х 5 = 1770 Punkte; Für ein QSO auf 10 m: 354 x 10 = 3540 Punkte.
4.2 Für jeden neuen 4-stelligen Locator (z. B. KO91, KO92 ...) werden für die gesamte Dauer des
Wettbewerbs einmalig 1000 zusätzliche Bonuspunkte vergeben.

5. MULTIPLIKATOR-PUNKTE.
5.1 Multiplikator ist jeder große QTH-Locator (die ersten beiden Buchstaben des Locators, für
den MO16TB-QTH-Locator ist der Multiplikator MO) jeder Modus in jedem Band.
5.2 So kann jeder große QTH-Locator während des gesamten Wettbewerbs 12-mal multipliziert
werden - 6-mal CW und 6-mal SSB.

6. ENDERGEBNIS.
6.1 Das Endergebnis ergibt sich aus der Summe der Verbindungspunkte und Bonuspunkte
multipliziert mit der Gesamtzahl der Multiplikatoren.

7. KLASSEN.
7.1 Der Test wird SEPARAT auf dem gesamten eurasischen Kontinent in folgenden Regionen
durchgeführt:
ZONE "A": - Europa (alle Stationen auf dem europäischen Kontinent).
ZONE "B": - Ural, Sibirien (Stationen aus dem asiatischen Teil Russlands, die sich in Zonen gemäß ITU
20-22, 30-32 befinden);
- Zentralasien (Kasachstan, Usbekistan, Kirgisistan, Tadschikistan);
- Naher Osten sowie Zentral- und Südasien (asiatische Stationen in den ITU-Zonen 29, 39, 40-42).
ZONE "C": - Fernost, Japan, China und Südostasien (asiatische Stationen in den ITU-Zonen 23-26, 33-
35, 43-45, 49, 50, 54).
7.2 Bewertung der Untergruppen:
7.2.1 Single Operator - Alle Bereiche GEMISCHT
- High Power
- Low Power
7.2.2 Single Operator - Alle SSB-Bänder
- High Power
- Low Power

7.2.3 Single Operator - Alle CW-Bänder
- High Power
- Low Power
7.2.4 Single Operator - ein Band - GEMISCHT (nach Bändern), keine Aufteilung nach Leistung.
7.2.5 Multi-Operatoren - Alle Bereiche GEMISCHT
7.3 Für Stationen, die nicht mit Eurasien in Verbindung stehen, wird ein separater ABSOLUT-Offset durchgeführt - nur in den Kategorien "Single Operator" und "Multi-Operator".
7.4 Für alle Teilnehmer:
7.4.1 Die Ausgangsleistung des Senders in einem Band darf die in der Lizenz angegebene nicht
überschreiten und der ausgewählten Kategorie entsprechen.
7.4.2 Es gibt keine Einschränkungen hinsichtlich der Anzahl der Übergänge von Bereich zu Bereich.
7.4.3 Es ist jederzeit zulässig, ein einziges übertragenes Signal zu haben.
7.4.4 Es ist nur ein einziges Rufzeichen zulässig.
7.4.5 Die Verwendung von Hilfe oder Informationen von Außenstehenden zum Zwecke der
Einrichtung von QSOs während des Wettbewerbs ist verboten, mit Ausnahme der Verwendung
offener Netzwerke (DX-Cluster, lokale oder entfernte Rufzeichen- und
Frequenzerkennungstechnologie - Skimmer).
7.5 Mit demselben Korrespondenten dürfen auf jedem Band zwei Kommunikationen durchgeführt
werden - per Telefon und per Telegraph.

8. LOGS.
8.1 Die Logs werden NUR in elektronischer Form im CABRILLO-Format akzeptiert.
8.2 In der Zeile "GRID-LOCATOR" in der Kopfzeile des Berichts geben die Teilnehmer ihren
vollständigen QTH-Locator (6 Zeichen) an.
8.3. Für Teilnehmer der SINGLE-OP-Untergruppen:
- Wenn die Gesamtarbeitszeit des Teilnehmers 6 Stunden nicht überschreitet und vorausgesetzt, dass eine der Arbeitspausen mindestens eine Stunde beträgt, muss in diesem Fall die Pausenzeit nicht in der Kopfzeile des Berichts angegeben werden. Wenn Sie beispielsweise um 10:00 UTC ein QSO erstellt und eine Pause eingelegt haben, können Sie das nächste um 11:01 UTC durchführen. Wenn Sie um 11:00 UTC ein QSO durchführen, beträgt die Pausenzeit nur 59 Minuten. Diese Zeit wird nicht als Pause betrachtet, sondern als Ihre Arbeitszeit gezählt.
- Wenn der Teilnehmer eine Gesamtzeit von mehr als 6 Stunden hat, muss in diesem Fall die Zeit angegeben werden, die vom Offset ausgeschlossen werden muss. Die nicht gutgeschriebene Zeit wird in der Kopfzeile des Berichts in der Zeile OFFTIME angegeben. Die Anzahl der OFFTIME-Zeilen muss mit der Anzahl der Unterbrechungen übereinstimmen. Die Zeit vor dem Beginn des ersten QSO und die Zeit nach dem letzten QSO in OFFTIME-Aktien sind optional.
Beispiel für das Ausfüllen der Zeilen OFFTIME:
OFFTIME: 2021-02-06 1000 2021-02-06 1059
Dieses Beispiel zeigt, dass der Teilnehmer eine Pause von 10:00 UTC bis 10:59 UTC hatte.
Das bedeutet, dass die letzte QSO vor der Pause nicht später als 09:59 UTC sein sollte, und das erste QSO nach der Pause sollte nicht früher als 11:00 UTC.
Jede Pause wird in einer separaten Zeile angezeigt.
- Wenn der Teilnehmer im Bericht NICHT angibt, welche Verbindungen außerhalb der gültigen Zeit (mehr als 6 Stunden) hergestellt wurden, werden die QSOs vom Beginn (Zeitpunkt der ersten Verbindung) bis zum Ende der gültigen Zeit gewertet(d. h. gezählt wird nur innerhalb der "ersten" 6 Stunden des Funkens). Die restlichen Verbindungen werden nicht mitgezählt.

8.4 Die Logs werden über die Weboberfläche von UA9QSQ.com hochgeladen.
(http://www.ua9qcq.com)
8.5 Die Frist für die Annahme von Logs im Offsetdruck beträgt 5 Kalendertage nach dem
Wettbewerb.
8.6 Die Beurteilung erfolgt anhand der von den Teilnehmern erhaltenen Berichte.
8.7 Funkverbindungen werden in folgenden Fällen nicht gezählt:
8.7.1 Wenn die Verbindung nicht durch den Bericht des Korrespondenten bestätigt wird;
8.7.2 Wenn die Rufzeichen verzerrt sind, die Kommunikationszeit um mehr als 3 Minuten abweicht,
der Bereich oder die Art der Modulation nicht korrekt angegeben ist - die Kommunikation wird
von beiden Korrespondenten entfernt, wenn dies kein systematischer Fehler eines der
Korrespondenten ist. In diesem Fall wird die Kommunikation von dem Teilnehmer entfernt, der
einen System-Fehler gemacht;
8.7.3 Wenn kein Bericht vom Korrespondenten empfangen wurde und der Korrespondent eindeutig
ist (Rufzeichen tritt in weniger als 3 Berichten auf);
8.8 Wenn einer der Korrespondenten einen Fehler in der empfangenen Kontrollnummer gemacht
hat, werden 50% der QSO-Punkte von beiden Korrespondenten abgezogen, der Multiplikator für
solche QSOs wird nicht gezählt.
8.9 Bei QSOs mit Stationen, von denen keine Logs empfangen wurden, werden 50% der Punkte aus
der Anzahl der QSO-Punkte, einem Multiplikator und ein Multiplikator für solche QSOs gut
geschrieben, wenn in diesen QSOs kein Empfangsfehler gefunden wird.

9. AUSZEICHNUNGEN
9.1 Die Teilnehmer erhalten Folgendes:
9.1.1 ALLE TEILNEHMER erhalten elektronische Teilnehmerzertifikate.
9.1.2 Gewinner in Untergruppen mit mehreren Bewertungsbereichen (Abschnitte 7.2.1, 7.2.2, 7.2.3,
7.2.5) in JEDEM Bewertungsbereich (Abschnitt 7.1) werden mit GEWINNER-Plaketten -
"EURASIA CHAMPION" - ausgezeichnet.
Die Auszeichnung erfolgt, wenn Berichte von mindestens 10 Teilnehmern in der
Testuntergruppe eingegangen sind.
9.1.3 Gewinner in Einzelband-Scoring-Untergruppen (Abschnitt 7.2.4)erhalten in JEDEM SCORING-
BEREICH (Abschnitt 7.1) Zertifikate des GEWINNERS - "EURASIA CHAMPION".
9.1.4 Alle Teilnehmer, die mindestens 100 QSOs erstellt und rechtzeitig einen Bericht gesendet
haben, können eine Erinnerungsmedaille "EURASIA CHAMPIONSHIP MEDAL" erhalten
(vorbehaltlich der Zahlung der Medaillen- und Versandkosten).
9.1.5 Alle Teilnehmer, die mindestens 300 QSOs erstellt und rechtzeitig einen Bericht gesendet
haben, können ein MEMORABLE BADGE "EURASIA CHAMPIONSHIP TROPHY" erhalten
(vorbehaltlich der Zahlung der Plakette und der Versandkosten).
9.1.6 Wenn Sponsoren verfügbar sind, behalten sich die Organisatoren das Recht vor, die
Gewinner von Untergruppen in einem Bereich zu ermitteln und am Vorabend des
Wettbewerbs zusätzliche Nominierungen vorzunehmen. Die Liste der möglichen
Auszeichnungen finden Sie auf der Website des Wettbewerbs im Bereich "Auszeichnungen".
Eine Station hat nicht das Recht, mehr als eine Auszeichnung zu erhalten. Wenn jedoch ihre
Ergebnisse bei der zusätzlichen Nominierung als Beste anerkannt werden, erhält der
Antragsteller, der das zweite Ergebnis in der zusätzlichen Nominierung gezeigt hat, die
Auszeichnung.
9.2 Teilnehmer außerhalb Eurasiens erhalten Gedenktafeln für das absolut beste Ergebnis in den
Kategorien SINGLE-OP und MULTI-OP.

10. OFFIZIELLE WETTBEWERBSSEITE IM INTERNET
http://www.eurasia-contest.com

2021 Übersetzt von Ewgenij Mochnoschtschjokoff, DL1ET

EURASIA HF CHAMPIONSHIP' 2021
FEBRUARY, 6   08-17 UTC